myspace layouts, myspace codes, glitter graphics



  Startseite
    AT FIRST
    WARUM DIESER BLOG?
    ABOUT ME
    MEINE ESSTÖRUNG
    PRO-ANA
    WARUM PRO-ANA?
    PRO-ANA ALS LIFESTYLE?
    NEBENWIRKUNGEN
    MEIN GRUNDSATZ
    "MEIN" FORUM
    THERAPIE
    NOCHWAS!
  Über...
  Archiv
  KRIEG IN MIR (neu)
  ICH(kind of diary)(aktualisiert)
  WARUM ÜBER DIE ES?(neu)
  MEIN GEWICHTSVERLAUF
  MEINE MAßE
  MEIN BMI(aktualisiert)
  MEIN WUNSCH-BMI
  DIARY OF CALORIES
  NIX ANDRES IM KOPF?
  SELBSTHASS
  ANGST
  SVV
  DROGEN
  ALKOHOL
  TODESSEHNSUCHT
  TRÄUME?
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Rechner BMI/Fettwert
   BrokenBreath
   Lindsay rocks (Buttons)
   Anarchistic Pride
   sugarfree
   mirrors
   EX-pro-ana-mia(tolle Seite!)
   contra-ana
   Hungrig-Online
   Memorial

http://myblog.de/mysilenttears

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Der Grund, weshalb dieser blog hauptsächlich von der Esstörung handelt und meine anderen Erkrankungen oder Störungen oder wie auch immer man es nennen möchte nur am Rande anreisst ist folgender: Es fällt mir leichter mich mit der ES auseinanderzusetzen als mit all dem Anderen. Ich leide unter der ES weniger als unter dem Anderen. Zumindest glaube ich das.    Naja, wenn ich weiter darüber nachdenke wird mir natürlich auch wieder aufs Neue klar, daß ich mich damit selbst belüge. Aber ich habe ja bereits an anderer Stelle erwähnt, daß die ES meine einzige Erkrankung ist, der ich noch etwas "Positives" abgewinnen kann, deshalb klammere ich mich momentan daran. Zudem habe ich Angst wieder tiefer zu fallen, verzichte ich auf diesen Strohhalm an den ich mich klammere um einen Sinn zu sehen, an diese Strohhalm an den ich mich klammere um zu Überleben, der mich aber gleichzeitig zerstört. Ich will mich nicht noch mehr hassen, mich und meinen Körper, ich hasse mich ohnehin schon so, daß ich es kaum ertragen kann und ich weiß der Hass wird schlimmer, verzichte ich auf die Selbstkasteiung. Wenn ich die Kontrolle über mich auch in diesem Bereich verliere (und weiß in allen andren Bereichen habe ich sie bereits verloren), verliere ich jegliches Gefühl zu mir selbst. Ich brauche das Hungern um zu spüren, daß ich bin und um zu merken, daß ich mich im Griff habe. Entgleite ich mir selbst auch noch dabei, bin ich vollkommen verloren.                                               Ich DARF die Kontrolle nicht verlieren! Obwohl ich weiß, daß ich sie längst verloren habe......                                                                     

Und es ist mir wichtig, diese Tatsache den Menschen, die mich umgeben, mitzuteilen. Daß sie mich darin verstehen und nicht nur sehen, wie ich weniger werde, sich nicht nur Sorgen um mich machen, sondern begreifen, daß dies der Weg ist, den ich gehe MUSS, um nicht unterzugehen. Es klingt paradox, denn ich weiß ja wohin es führen kann, aber ich kann nicht anders. Denn sonst bin ich vollkommen verloren.     Deshalb schreibe ich in diesem blog hauptsächlich über Ana. Zum Verständnis könnte ich auch über das Andere schreiben, aber ich habe dazu nicht die Kraft, da mich die anderen Dinge ausschließlich zerstören. Die ES tut mir nicht so weh, wenn ich darüber nachdenke. Warum auch immer... Vielleicht deshalb, weil sie mir eine Richtung zeigt.....
 

 




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung