myspace layouts, myspace codes, glitter graphics



  Startseite
    AT FIRST
    WARUM DIESER BLOG?
    ABOUT ME
    MEINE ESSTÖRUNG
    PRO-ANA
    WARUM PRO-ANA?
    PRO-ANA ALS LIFESTYLE?
    NEBENWIRKUNGEN
    MEIN GRUNDSATZ
    "MEIN" FORUM
    THERAPIE
    NOCHWAS!
  Über...
  Archiv
  KRIEG IN MIR (neu)
  ICH(kind of diary)(aktualisiert)
  WARUM ÜBER DIE ES?(neu)
  MEIN GEWICHTSVERLAUF
  MEINE MAßE
  MEIN BMI(aktualisiert)
  MEIN WUNSCH-BMI
  DIARY OF CALORIES
  NIX ANDRES IM KOPF?
  SELBSTHASS
  ANGST
  SVV
  DROGEN
  ALKOHOL
  TODESSEHNSUCHT
  TRÄUME?
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Rechner BMI/Fettwert
   BrokenBreath
   Lindsay rocks (Buttons)
   Anarchistic Pride
   sugarfree
   mirrors
   EX-pro-ana-mia(tolle Seite!)
   contra-ana
   Hungrig-Online
   Memorial

http://myblog.de/mysilenttears

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
WARUM DIESER BLOG?

Tja, warum eigentlich? Ein weiterer Pro-Ana Blog ist sicherlich nicht "nötig", diese gibt es ja zu Hauf. Sie schießen ja geradezu wie Pilze aus dem Boden. Ich bin auch keine Selbstdarstellerin und profilneurotisch, deshalb ist der Blog auch anonym, meinen Namen werde ich hier sicherlich nicht kundtun und auch keine privaten Photos von mir reinstellen. Bleibt noch die Frage nach dem "Warum". Nun ja, in erster Linie tu ich das für mich, direkt danach für meine Freunde. Und eigentlich für niemanden sonst, obwohl mir klar ist, daß Dinge, die im Internet stehen, auch von anderen menschen gelesen werden. Aber das ist in Ordnung, denn alle Anderen kennen mich ja nicht und können also nur bedingt etwas damit anfangen. Ich schreibe hier ausschließlich aus meiner Sicht, es ist also nicht allgemeingültig. Aber vielleicht ist es auch gut, wenn unter den vielen Pro-Ana verherrlichenden Blogs auch ein paar sind, die Pro-Ana sehr kritisch sehen, sich aber dennoch dazurechnen. Wie ich unter "Warum Pro-Ana" schreibe ist meine Entscheidung für Pro-Ana keine vollkommen "freie" Entscheidung sondern auch eine Art Resignation. Ich tue es für mich, um meine Sicht der Dinge darzustellen, daß Pro-Ana nicht gleich Pro-Ana ist. Ich möchte Pro-Ana nicht gutheißen, es ist nur meine einzige Wahl, die einzige Möglichkeit für mich, mit mir einigermaßen klarzukommen. Es ist ein "erzwungenes" Arrangement und trotzdem möchte ich klarstellen, daß ich jetzt froh bin, Pro zu sein, da es mir mein Leben sehr erleichtert, die ES zu akzeptieren, anstelle sie zu bekämpfen. Ich mache diesen Blog für mich, um mich mit mir selbst auseinanderzusetzen, was ich sonst vermeide. Ich mache es für meine Freunde, damit ich ihnen die Adresse geben kann, wenn ich das möchte, und damit sie mich dadurch besser verstehen. Und auch, damit sie sich vielleicht weniger Sorgen um mich machen, wenn sie verstehen, warum es für mich so wichtig ist, Ana zu sein. Und daß sie es akzeptieren und mich lassen, wenn sie verstehen, daß es mir damit besser geht. Klar hätte ich all das auch in einem Brief schreiben können und diesen dann kopieren und ihnen geben, aber es wäre nicht dasselbe. Dann wäre es zu persönlich geworden und hätte es mir nur erschwert zu schreiben. Niemals wäre dieser Brief beendet worden. Das Internet als Medium macht es mir um so vieles leichter. Es ist nicht meine Schrift, es ist nicht mein Papier und wenn ich den Computer ausmache ist es als hätte ich gar nichts geschrieben. Denn nirgendwo liegen Blätter. Es ist, als würde ich niemandem schreiben, weder mir, noch Freunden und dieser Abstand ist es, der es mir ermöglicht, all diese Dinge aufzuschreiben, die ich sonst nich so gut ausdrücken könnte. Ich weiß nicht, ob diese Erklärung für alle, die sie lesen, verständlich ist, aber für meine Freunde wird sie es sein und das ist es worauf es mir ankommt. Ich liebe Euch & verzeiht mir das Alles bitte!
3.9.06 01:54





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung